Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen Neu-Anspach e.V.
Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen Neu-Anspach e.V.

... 2021 und nun?

Nun fangen wir wieder ein neues Jahr an, mit all seinen Hoffnungen und Wünschen.

Der Vorstand wünscht sich, dass sich diese Seite wieder  mit Aktivitäten füllt ... Aktivitäten, die nicht ausfallen.

 

Geplant ist derzeit nur der Termin der Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 25.03.2021 um 20 Uhr. Sollte ein Treffen zu diesem Zeitpunkt wieder möglich sein, wird der Ort satzungsgemäß veröffentlicht und auch brieflich mitgeteilt werden.

 

Ihnen allen wünschen wir ein gesundes Neues Jahr und dass dieses unsere Erwartungen auch erfüllt.

 

                 Prosit Neujahr!

Nachrichten aus Saint Florent sur Cher 

Auch die Freunde in Frankreich sind nicht untätig, wie Sie hier sehen können. 

Der Brief enthält neben Wünschen für 2021 die Nachricht, dass sämtliche Veranstaltungen bis auf weiteres derzeit nicht durchgeführt werden können. 

 

Um dennoch sichtbar zu bleiben, erschien in der Regionalzeitung ein Bericht über die Partnerschaft mit Šentjur und Neu-Anspach.

 

Frischen Sie Ihr Französisch auf und lesen Sie selbst! 

ECHANGES DEJEUNES ET RENCONTRES INTERGÉNÉRATIONNELLES, À LA DÉCOUVERTE DES CULTURES EUROPÉENNES
RevueCentraider_2021-12_30.pdf
PDF-Dokument [902.5 KB]
Brief des Comité de Jumelage de Saint-Florent-sur-Cher vom 15.01.2021
2021-01-15_Brief_ComiteJumelage.pdf
PDF-Dokument [413.4 KB]

Grenzüberschreitend online

Den Jahresauftakt nutzten wir am 06.01.2021 in unserer ersten Vorstandssitzung zu einer grenzüberschreitenden Vorstandssitzung, an der auch die Kolleginnen und Kollegen aus Frankreich und Slowenien teilnahmen.

 

Thema waren natürlich das Jugend- und das Partnerschaftstreffen, das in diesem Jahr in Frankreich endlich stattfinden soll. Es wurden Ideen für Online-Veranstaltungen ausgetauscht wie Workshops für die Jugend anstelle des Vor-Ort-Projektes ebenso ein gemeinsames Kochen unter Mitgliedern, die sich schon lange kennen. Überzeugt war jedoch niemand, so dass alle irgendwie auf Ideen hoffen oder eine Änderung der aktuellen Situation. Dies ist ohnehin Voraussetzung für eine Fahrt im klassischen Sinne. 

Verabredet wurde eine weitere gemeinsame Sitzung für den kommenden März.

 

Altes Neues - neues Altes

Nicht mehr ganz so neu sind die bekannten Absagen, so füllt sich auch dieses Jahr die Webseite mit Absagen, aber auch mit der Hoffnung, sich endlich wieder in der Realität zu treffen und nicht nur in der neuen Normalität.

 

Der Newsletter gibt uns die Möglichkeit, Kontakt zu halten, dieses Mal haben wir altes Neues und neues Altes für Sie zusammengestellt.

 

Absolut neu ist das Video von Jolina Wachter auf der Webseite der ARS, in dem sie lebhaft von ihren Erfahrungen berichtet. 

Nous restons positifs ! C'est pourquoi Helga Feller a également appelé son petit film "Anticipation de 2022".

 

We remain positive! That's why Helga Feller also called her little film "Looking forward to 2022" - "Veselo pričakovanje"

 

Wir bleiben positiv! Deswegen hat Helga Feller ihren kleinen Film auch "Vorfreude auf 2022" genannt. 

Städtepartnerschaften in Hessen

Der Hessische Rundfunk brachte in seiner Hessenschau vom 01.02.2021 um 17:11 Uhr einen Bericht über Städtepartnerschaften, den wir hier gerne aufnehmen. Er bestätigt uns in dem Bestreben, dass Jugendtreffen auch trotz Abstandsregeln gelingen können. Dies kann aber nur funktionieren, wenn ein stimmiges Konzept durch die Jugend mit getragen wird und den Eltern, den Lehrern und den Vereinsmitgliedern. 

 

Hören oder Lesen Sie rein und überraschen Sie uns mit Ihrer Idee.

 

Sollte der Link nicht mehr funktionsfähig sein oder Sie können diesen aufgrund Ihres Standortes nicht hören, finden Sie den Text in dem hier beigefügten pdf. 

Wo Städtepartnerschaften noch lebendig sind
Schulaustausch, Patenschaften und Co.
Gent hat Wiesbaden gerade die Freundschaft gekündigt - nach 51 Jahren. Man empfinde diese Form der Partnerschaft als nicht mehr zeitgemäß, sagen die Belgier. In anderen hessischen Orten sind die Städtepartnerschaften aber noch sehr lebendig und davon profitieren auch junge Leute.
Hessenschau_2021-01-02.pdf
PDF-Dokument [609.8 KB]

Unser Juiläumsjahr steht vor der Tür

Wir öffnen das Achiv des Vereins und fangen an mit einem Artikel unseres Vereingründers Rudi Rübsamen, dessen Motto "Einfach machen" wir immer wieder beherzigen. 

Einstimmung auf unser Jubiläumsjahr
Auszug aus den Neu-Anspacher Gemeinde Nachrichten vom August 1981: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ...
NAN_2021-12_22.pdf
PDF-Dokument [7.6 MB]

Auch wir sind Neu-Anspach, daher schließen wir uns gerne der Spendenaktion "Gemeinsam für Neu-Anspach an". Flux wurde eine Sonderausgabe des Newsletters verschickt, den Sie hier finden können. 

Slowenien übernimmt den Vorsitz in der EU

Politik wird nicht kommentiert - das gebietet das Neutralitätsgebot, dem wir uns verschrieben haben. Information ist daher umso wichtiger, die hier eingefügten Artikel und Links sind zeitlich sortiert.

Slovénie. La pente autoritaire du premier minestre Janez Jansa par Gaël De Santis en l´Humanité Online 18.03.2021

En Slovénie, l’Etat chasse les intellectuels des musées par Jean-Baptiste Chastand, Le Monde Online, 01.05.2021, 11:00

Barley vergleicht Sloweniens Ministerpräsident mit Viktor Orbán
Vor EU-Ratspräsidentschaft
FAZNet_2021-06-15_0434.pdf
PDF-Dokument [187.0 KB]

Sloweniens Präsident Janša: Deutsche Politikerinnen warnen vor Mini-Orbán, Spiegel-Online vom 15.06.2021, 10:21 

Der Widerstand der Dichter und Professoren in Slowenien: Seit Monaten machen Akademiker gegen die rechtspopulistische Regierung unter Janez Janša mobil. Sie wollen Demokratie und Rechtsstaat erhalten. Von Adelheid Wölfl aus Ljubljana, 16. Juni 2021, 12:00, in: Der Standard Online

Der Möchtegern-Orbán, Spiegel-Online vom 17.06.2021, 15:28

Jansa: Medienhäuser haben kein Recht auf Meinungsfreiheit
Seine Meinung frei äußern könne nur der einzelne Bürger, sagt der slowenische Ministerpräsident. Ihm wird immer wieder vorgeworfen, die Medien in seinem Land unter Druck zu setzen.
FAZNet_2021-06-19_2148.pdf
PDF-Dokument [161.4 KB]

Slowenien und seine autoritären Geister übernehmen den EU-Ratsvorsitz: An der Spitze steht mit Janez Janša ein Premier, der noch in vordemokratischen Traditionen verwurzelt ist; Adelheid Wölfl aus Ljubljana 22. Juni 2021, 12:00, in: Der Standard Online

Rutte: Ungarn hat in der EU "nichts mehr zu suchen"
dpa-Meldung: https://www.sueddeutsche.de/politik/menschenrechte-rutte-ungarn-hat-in-der-eu-nichts-mehr-zu-suchen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210624-99-124943
SZonline_2021-06-25_0658.pdf
PDF-Dokument [379.6 KB]

Der nächste Staatenlenker, der das Fundament der EU infrage stellt - Sloweniens EU-Ratspräsidentschaft, ein Kommentar von Nikolaus Doll vom 30.06.2021, Welt-Online

Vom Vorzeigeland zum Störfall?
EUROPA Slowenien übernimmt den EU-Vorsitz - Ministerpräsident Jansa ist Orban-Freund
TaunusZeitung_2021-06-30_03.pdf
PDF-Dokument [399.0 KB]

La présidence slovène de l’UE sous surveillance - Le premier ministre Janez Jansa, proche de Viktor Orban, y voit l’occasion de promouvoir une autre vision des valeurs européennes par Anne Rovan, Le Figaro Online, 30.06.2021, 17:49

Slowenien übernimmt EU-Ratspräsidentschaft: In Brüssel schrillen die Alarmglocken von Damir Fras, Redaktionsnetzwerk Deutschland, 01.07.2021, 0:00

Umstrittener Regierungschef Janša: Slowenien übernimmt EU-Ratspräsidentschaft, Spiegel-Online 01.07.2021, 14:04

Sloweniens Regierung provoziert EU-Vertreter aus Brüssel. Die neue EU-Ratspräsidentschaft irritiert mit der Ankündigung, eine ranghohe Persönlichkeit "Schwein" zu nennen. Wer damit gemeint sein könnte, blieb bisher unklar. ZEIT Online, 02.07.2021, 15:48

Wie Slowenien die EU-kommission provoziert. Sitzt in der EU-Kommission ein "Schwein"? Seit zwei Tagen hat die rechtspopulistische Regierung Sloweniens die EU-Ratspräsidentschaft inne. Nun jagt ein Eklat den nächsten. Spiegel Online 02.07.2021, 16:46

Ruhemodus? Mitnichten!

Bouleturnier, Mitgliederversammlung und nachgehohlter Europatag, alles das finden Sie in der NAN vom Juni.

Unser jährliches Boule-Turnier haben wir für den 28. August geplant!
Ankündigung zum Bouleturnier 2021 und weiteren Terminen
NAN_2021-06_17.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Entwöhnte und ...

... Übungswütige folgten der Einladung und stießen am Freitag im lockeren Beisammensein ein paar Kugeln und ein auch paar Gläschen Pastis. 

Keine Kugeln? Wie immer kein Problem, es gibt für alles eine Lösung.

Es geht aufwärts: AHA und LUCA auf dem Bouleplatz

Die ersten Würfe waren schon möglich, jetzt sind auch noch die fleißigen Bienchen auf dem Platz unterwegs gewesen.

Ab Freitag, dem 04.06.2021 wird dem Verein durch die Stadt ein QR-Code für die LUCA-App zur Verfügung gestellt, die damit auch die datenschutzrechtlichen Aspekte abdeckt. Und man kann sich natürlich auch bereits hier einchecken. 

 

Wer die App nicht nutzen möchte, kann sich weiterhin über den Meldezettel registrieren. 

Für den Spielbetrieb selbst gelten die bekannten AHA-Regeln.

Partnerschaften im Ruhemodus
Kontakt nur über regen Online-Austausch
Evelyn Kreutz über Vereinsarbeit und -leben zu Zeiten von Corona beim Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen e.V. Neu-Anspach
TaunusZeitung_2021-06-14_17.pdf
PDF-Dokument [167.1 KB]

Ausblick und Mitgliederversammlung 2021

Die Veröffentlichung des Termins zur Mitgliederversammlung 2021 am Donnerstag, den 2. September 2021 um 20 Uhr im Kleinen Saal des Bürgerhauses. Die persönlichen Einladungen sind bereits verschickt worden, hier finden Sie noch eine unverbindliche Version der Tagesordnung

 

Weitere anstehende Termine für den Rest des Jahres und den Newsletter für August mit bewegenden Terminen finden Sie hier. 

Tagesordnung der Mitgliederversammlung 2021
VzFiB_TO_2021_web.pdf
PDF-Dokument [126.6 KB]
Vereinsnachrichten - Ausblick 2021
Überblick über die derzeit feststehenden Termine, die - sofern Corona es erlaubt - derzeit geplant sind.
NAN_2021-07_25.pdf
PDF-Dokument [1'001.9 KB]
Ein Spiel, das verbindet
Das Bouleturnier am letzten Augustwochenende hat in Neu-Anspach Tradition / Schüleraustausch für 2022 geplant von Jens Demarczyk
UA_202108-30_08_translated.pdf
PDF-Dokument [594.8 KB]
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst
Beim Bouleturnier spielen Profis mit Anfängern - viele Teilnehmer dabei von Frank Saltenberger
TaunusZeitung_2021-08-31_16.pdf
PDF-Dokument [295.1 KB]

Boule-Turnier am 28.08.2021: Petrus war den Schweinchen gewogen

Das letzte Wochenende im August ist beim Verein zur Förderung internationaler Beziehungen Neu-Anspach e. V. traditionell für das Bouleturnier am Festplatz reserviert.

So war es auch am vergangenen Wochenende: auf dem frisch präparierten Platz kämpften nach Anspacher Regeln dieses Mal 30 Personen in sechs Mannschaften gegeneinander ab 14 Uhr um die  Nähe zu den Schweinchen unter der Leitung von Schiedsrichter Jürgen Strempel.

 

Die Teams waren auch dieses Mal gemischt, obwohl aufgrund der Corona-Maßnahmen von einer Auslosung der Spielgruppen abgesehen wurde. „First come, first serve“ hieß es deswegen am Samstag: nach der Reihe der Eingangsregistrierung wurden die Teilnehmer gleichmäßig auf die Teams verteilt. So spielten absolute Profis mit totalen Anfängern und so blieb der Charme des Turniers erhalten, bei dem die Freude am Beisammensein im Vordergrund steht.

 

Da nur vier Mannschaften gleichzeitig auf dem Platz spielen können, war diese Mal ausreichend Zeit, die diversen Bratwürste, Getränke zu verköstigen und zu sozialisieren. Grillmeister Elmar Eber hatte alle Hände zu tun, denn alle wurden durch den appetitlichen Duft des Grillgutes angezogen. Sehr diszipliniert wurden die Regeln, die Corona erforderlich machte, eingehalten und sehr zur Freude der Gastgeber wurde die LUCA-App durch sehr viele Teilnehmer genutzt. Geimpft, getestet, genesen war daher am Platz kein Problem.

 

Dank der Umtriebigkeit der Vorsitzenden des VzFiB Helga Feller, die die Neu-Anspacher Geschäftswelt zu freigebigen Gaben bewegen konnte, wurde nach vier Stunden Spiel die Siegerehrung vorgenommen. Platz 3 ging an Klaus Zühlke aus Witten mit 7 Punkten, Platz 2 teilten sich Heinz Fletzberger und Lars Matern mit jeweils 8 Punkten, beide Neu-Anspacher und Christian Ortenburger (Weilrod) wurde erster mit 9 Punkten. Jedoch konnte jeder der Spieler mit einem Preis nach Hause gehen: Bellini Casa Dei Sapori, P.P.S. Lädchen, Schuhhaus Weidner, der Süßen Ecke und Susis Stöberstube hatten zahlreiche praktische bzw. Wohlfühl-Gewinne gespendet. Damit richtig geworfen, gerollt und gestoßen werden konnte, hatten Christoph Trybeck und seine Rüttelmaschine für eine schnelle, glatte Bahn gesorgt.

 

Warme Worte des Dankes gab es von Gudrun Panholzer vom Seniorenbeirat. Sie war zusammen mit Rudi Rübsamen Gründungsmitglied des Vereins zur Förderung internationaler Beziehungen Neu-Anspach e. V. vor bald 40 Jahren. Daher kam ihr nun die Idee als frisch gewählte Seniorenbeirätin mit der Teilnahme am Turnier, die sehr gut angenommen wurde.

 

Wieder viel zu schnell mussten die Biergarnituren, der Grill wieder eingepackt werden, denn die hilfsbereite Feuerwehr Rod am Berg kam, um das Leihgut abzuholen. Nach fünf Stunden war das Turnier 2021 beendet und verräumt. Wir freuen uns auf 2022!

 

Nachtrag

Manche unkten noch morgens, man mache doch so ein Tunier nicht im Oktober oder November, sondern im August. Aber das Wetter besserte sich zusehends und man hatte den Eindruck, als passe Wilhelm Wermes auf uns auf, zumal es nach dem Aufräumen anfing kräftig zu regnen. 

Newsletter August 2021
2021-08-10_August_Neues-vom-Vzfib.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]
Ein Spiel, das verbindet
Das Bouleturnier am letzten Augustwochenende hat in Neu-Anspach Tradition / Schüleraustausch für 2022 geplant von Jens Demarczyk
UA_202108-30_08_translated.pdf
PDF-Dokument [594.8 KB]
Einladung zum Bouleturnier 2021
Einladung Boule Turnier 2021.pdf
PDF-Dokument [307.9 KB]
Wer macht beim Boule mit?
Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen und Seniorenbeirat suchen noch Mitglieder: ein Beitrag von Harry Euler (Seniorenbeirat Neu-Anspach) im Usinger Anzeigenblatt vom 15.08.2021, S. 10
UAB_2021-08-14_10.pdf
PDF-Dokument [112.2 KB]
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst
Beim Bouleturnier spielen Profis mit Anfängern - viele Teilnehmer dabei von Frank Saltenberger
TaunusZeitung_2021-08-31_16.pdf
PDF-Dokument [295.1 KB]

Plan für die Mitgliederversammlung 2021

Um die unbefriedigende Situation um die Mitgliederversammlung zu beenden, möchten wir einen neuen Anlauf starten und planen daher diese am Donnerstag, 2. September um 20:00 Uhr im Kleinen Saal des Bürgerhauses stattfinden zu lassen.

Natürlich wird diese ordnungsgemäß durch Veröffentlichung in der Tagespresse und Brief an die Mitglieder einberufen werden.

Die Mitgliederversammlung wird unter den dann geltenden Regeln ablaufen und gegebenenfalls auch abgesagt werden müssen.  

Europatag in Oberusel - Der Hochtaunuskreis feiert Europa

Bei schönstem Wetter mit Sonne und angenehmen Temperaturen konnte der Hochtaunuskreis sein Bekenntnis zu Europa feiern und auch wir waren mit dabei. 

Das Bühnenprogramm auf dem Stadtplatz beginnt mit der Eröffnungsrede um 11:00 und endet um 17:00 Uhr mit Liedern vorgetragen von Schülern der Gesamtschule Allesandro Uddin. Dazwischen freuen wir uns über einen Besuch an unserem Stand Nummer 15, an dem es slowenische Krensuppe und weitere Köstlichkeiten gibt. Aber auch die anderen Gemeinden aus dem Hochtaunuskreis freuen sich, Ihnen ihre Partnergemeinden vorzustellen. Fernweh gesichert! 

Bühnenprogramm Europa-Tag am 02.10.2021 in Oberursel
2021_Europatag_Buehnenprogramm.pdf
PDF-Dokument [341.8 KB]
"Eine Sache der Bürger"
Beim Europatag in Oberursel zeigen auch heimische Vereine Präsenz / Nächste Auflage in Weilrod von Andreas Romahn in Wort und Bild
UA_2021-10-04_10.pdf
PDF-Dokument [289.9 KB]
Ein später und gelungener Europa-Tag!
NAN_2021-11_19.pdf
PDF-Dokument [13.4 MB]

Lichterglanz, Freude, Gesundheit und im Kreise von lieben Menschen, das wünscht der Vorstand allen Freunden zu diesem Weihnachtsfest. Den Mut durch die dunkle Zeit hindurchzukommen und nicht die Hoffnung aufzugeben: Ein Verein, wie der unsere, der so sehr von der persönlichen Begegnung lebt, Grenzen überwinden möchte, sind in diesen Zeiten harte Grenzen gesetzt.

 

Wir möchten allen die Zuversicht schenken, dass wir uns im kommenden Jahr wiedersehen. Grenzen sind dazu da, überwunden zu werden, das dürfen wir nicht vergessen. 

 

In diesem Sinne: Ein frohes Fest und ein gutes Neues Jahr! 

 

Lumières, joie, santé et en compagnie de ceux que l'on aime, voilà ce que le comité directeur souhaite à tous ses amis en cette période de Noël. Le courage de traverser la période sombre et de ne pas perdre espoir : Une association comme la nôtre, qui vit tellement de la rencontre personnelle et qui veut dépasser les frontières, est confrontée à de dures limites en ces temps.

Nous voulons donner à tous l'assurance que nous nous reverrons l'année prochaine. Les frontières sont faites pour être surmontées, nous ne devons pas l'oublier.

 

Dans cet esprit, je vous souhaite un joyeux Noël et une bonne année !

Bright lights, joy, health and the company of loved ones, that is what the Board wishes all Friends this Christmas. The courage to get through the dark times and not giving up hope: An association like ours, which lives so much from personal contacts, wants to overcome boundaries, but in these times there are hard limits.

We would like to give everyone the confidence that we will meet again in the coming year. Borders are there to be overcome, we must not forget that.

 

In this spirit: A Merry Christmas and a Happy New Year!

 

 

 

 

 

Europäische Union

 

 

 

 

 

Thalgau

 

 

 

 

 

Saint Florent sur Cher

 

 

 

 

 

Šentjur

 

 

 

 

 

Neu-Anspach

 

 

 

 

 

Entdecke Europa

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen Neu-Anspach e. V.