Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen Neu-Anspach e.V.
Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen Neu-Anspach e.V.

Übersetzung des Berichts von Štajerski Val

10 Jahre Zusammenarbeit zwischen Šentjur und seinen Partnerstädten

Dieses Jahr feiern die drei Partnerstädte - das slowenische Šentjur, das deutsche Neu-Anspach und das französische Saint Florent sur Cher ihr 10-jährige Partnerschaft. Am Jubiläumstreffen Ende vergangener Woche in Deutschland nahm auch die Gründerin der Parnterschaft, die ehemalige slowenische Botschafterin aus Paris Magdalena Tovornik teil.

 

Gastgeber sind Familien

Jedes Jahr treffen sich die Anwohner aller drei Städte in einer von ihnen und verbringen ein paar Tage miteinander. Zu Besuch in Neu-Anspach waren dieses Jahr 45 Šentjurer und 50 Franzosen, sowie 24 Jugendliche aus beiden Partnerstädten. Die Gäste waren wie gewohnt bei Familien untergebracht, was laut Jože Palčnik aus der Gemeinde Šentjur das wichtigste an der Partnerschaft ist: “So kann man den Alltag seiner Gastgeber erleben, gleichzeitig können die Gäste als kommende Gastgeber auch zeigen wie sie leben. Es scheint mir die beste Art und Weise des Bauens eines europäischen Geistes von Grund auf zu sein.”
Alle unsere Gesprächspartner stimmten zu, das wir am heimischen Tisch wahre Freundschaften geknüpft haben. An der Partnerschaft waren bisher mehr als 100 Familien aus der Gemeinde Šentjur beteiligt, nächstes Jahr geht die Reise nach Frankreich, die Šentjurer werden dann wieder in zwei Jahren Gastgeber sein.

 

Wichtige Integration von Jugendlichen

Jedes Jahr treffen sich auch Jugendliche untereinander aus allen drei Partnergeimeinden, welche sich eine Woche lang in Workshopgruppen beschäftigen. Die Initiative junge Menschen zu integrieren und in dieser Form zusammenzuarbeiten gab vor zehn Jahren das Jugendzentrum Šentjur, welche auch die ersten Organisatoren der kreativen Workshops waren. Thema der diesjährigen Jugend-Workshops war BRÜCKEN - Verknüpfung, Zusammenkunft und Freundschaft. Die Organisatoren aller drei Partnergemeinden sind überzeugt, dass gerade die aktive Beteiligung der Jugendlichen an der Partnerschaft, die Brücken der Freundschaft der Zukunft bauen werden. Mehr zum Jubiläumstreffen in Neu-Anspach, die Bedeutung der Partnerschaft mit der ehemaligen Botschafterin aus Paris Magdalene Tovornik und einige Vertreter, Organisatoren und Teilnehmer des Dreiertreffens gibt es in den Screenshots unten.

 

 

 

 

 

 

Europa

 

 

 

 

 

Thalgau

 

 

 

 

 

Saint Florent

sur Cher

 

 

 

 

 

Šentjur

 

 

 

 

 

Neu-Anspach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zur Förderung Internationaler Beziehungen