• Deutsch
  • Français
  • English
  • Acting to live better together – das ist das 2022 das Motto der Bürgerbegegnung und des Jugendprojekts

    Gerade in 2022 möchten wir gemeinsam mit unseren Partnerstädten unsere Haltung und Überzeugung für ein gemeinsames, vielfältiges, demokratisches und freies Europa kundtun. Da sind besonders unsere Bürgerbegegnung und das Internationale Jugendprojekt sichtbare und deutliche Zeichen.

    30 Gäste aus Neu-Anspach und 20 Gäste aus  Šentjur- Familien und Einzelreisende – haben auf Einladung der Freunde in Saint-Florent-sur-Cher ein verlängertes Wochenende vom 26. bis zum 29. Mai verbracht.

    Mit dem ökumenischen Reisesegen, musikalisch begleitet vom Chor Vicus Aureus und einem Empfang durch Bürgermeisterin Nicole Progin startete das vielseitige Programm. Nach der ersten Nacht in den Gastfamilien ging es dann zunächst zum Kloster Noirlac, einer ehemaligen Zisterziense-Abtei und danach zum Wasserschloss Ainay-le-Vielle.

    Petanque, Wikinger-Schach und verschiedene historische Brettspiele standen am Samstag auf dem Vormittags-Programm. Ein Florentaiser Musikzug und kühle Erfrischungsgetränke sorgten für gute Stimmung zwischen Gästen und Gastgebern.

    Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und wurde von vielen Gastfamilien zu einer kurzen Tour in die nahegelegenen Département-Hauptstadt Bourges genutzt.

    Der Bunte Abend war der Höhepunkt und gleichzeitig der Abschluss des Wochenendes. Hier zeigten vor allem die Jugendlichen, was sie in unterschiedlichen Workshops erarbeitet hatten. Für die slowenischen Freunde hieß es dann um kurz vor Mitternacht Adieu und auf Wiedersehen, um die 1600 km lange Fahrtstrecke nach Hause bis zum Sonntagabend zu schaffen. Die Neu-Anspacher machten sich am Sonntagmorgen auf den Heimweg, denn hier beträgt die Distanz „nur“ knapp 800 km.

    Post Views: 71