• Deutsch
  • Français
  • English

  • „Building Bridges – von der Tradition zur Innovation“

    – Trinationales Jugendprojekt 2016 in Neu-Anpsach

    „Building Bridges“ ist das Thema des diesjährigen Jugendprojektes, das zwischen dem 01.05. und dem 08.05.2016 Schüler der Adolf-Reichwein-Schule zu Gastgebern von jeweils 12 Jugendlichen aus den Partnerstädten Saint Florent sur Cher und Šentjur gemacht hat. 

    Wir waren erfolgreich und haben einen vorläufigen positiven Bescheid für Fördergelder aus dem ERASMUS-Programm der Europäischen Union erhalten für das Jugendprojekt „Building Bridges: Brücken der Freundschaft bauen – Aus der Tradition zur Innovation“. Die Höhe der auszuzahlenden Gelder hängt am Ende an der Fertigkeit, die einzelnen Projekte des Jugendprojektes zu dokumentieren, damit bei einer Evaluation möglichst viele Punkte erreicht werden können.

    Wesentliches Ziel ist es, Jugendliche aus verschiedenen Nationalitäten eine besondere Möglichkeit zu bieten, internationale Projekterfahrungen zu sammeln. Das gemeinsame, überwiegend praktische Arbeiten in Workshops fördert Lernen außerhalb eines festgelegten Lehrplanes und vermittelt Spaß am Lernen. Die Workshops, die alle einen Bezug zu dem übergeordneten Thema „Brückenbauen – Von der Tradition zur Innovation“ haben, regen die Jugendliche an, sich mit Traditionen und Werten auseinanderzusetzen unddarüber auch in Kommunikation mit anderen zu kommen.

    Projektpartner sind die Adolf-Reichwein-Schule, der Musikpalast Neu-Anspach, die SG Hausen, der Tanzsport-Club Grün-Gelb, das Jugendbildungszentrum Hochtaunus, das Freilicht-Museum Hessenpark, Schloss Freudenberg, Wiesbaden.

    Post Views: 13