• Deutsch
  • Français
  • English

  • „Together in joy!“ – „In Freude vereint!“ – „Ensemble dans la joie“

    – Trinationales Jugendprojekt 2023 in Šentjur

    Für das 13. Jugendprojekt der Städtepartnerschaften haben die slowenischen Organisierenden mit „Together in joy!“ ein absolut passendes Motto kreiert. Dazu gehört ein vielseitiges Programm, das durch ErasmusPlus, dem Mobilitätsprogramm der EU für Jugendliche, geprüft und finanziell gefördert wird. Mit großer Gastfreundschaft, verschiedenen Aktivitäten und ganz viel Spaß erwarten 24 slowenische Gastgebende – Schüler der Grund- und Mittelschule in Dramlje (Šentjur) – die jeweils 12 Jugendlichen aus Neu-Anspach und dem französischen Saint-Florent-sur-Cher. Die Begleitpersonen aus Deutschland sind diesmal für die Adolf-Reichwein-Schule Michaela Schmidt und für den Verein zur Förderung internationaler Beziehungen Andreas Braum. Aus Frankreich begleiten Sandrine Gatinois und ihre Kollegin Carolin Alger vom College Voltaire die Schüler. Das Organisationsteam der slowenischen Schule sind die Schulleiterin Mirjana Aužner sowie die beiden Lehrer Mitjar Logar und Simon Hebar, die unterstützt werden durch die Mitarbeitenden des Jugendcenters in Šentjur Lara Zmaher und Ines Zelič.

    Eine der Jugendlichen aus Neu-Anspach, Fianna Gubisch, berichtet:
    Das erste, dass bei der Ankunft in Dramlje, einem zu Šentjur gehörenden Ortsteil, gemacht wurde, war natürlich ein Foto von allen Austauschpartnern zusammen. Dadurch dass alle von der Fahrt, die teilweise über Nacht erfolgte, erschöpft waren, wurde der Rest des Tages wie im zu vorigen Jahr mit den Gastfamilien verbracht.

    Als es dann am Montag endlich los ging, lernten sich erstmal alle durch diverse Kennlernspiele besser kennen und entdeckten die Schule. Am Mittag gab es ein Honig-Picknick, bei dem man verschiedene Honigarten probieren konnte.

    Am folgenden Tag ging es nach einen kurzen Aufwärmprogramm in die Workshops: Kochen, Kräuter für Kosmetik und Essen verwenden und einen Barfußpark gestalten. Leider konnte die darauffolgende Wanderung aufgrund des starken Regens nicht stattfinden, wurde aber durch die Vorbereitungen für Samstag ersetzt. Am Samstagabend trafen sich dann die Gastgebenden und die Gäste der Bürgerbegegnung und des Jugendprojekts zum Bunten Abend, an dem gegessen, getanzt, gesungen und einfach gefeiert wurde.

    Ein ganz besonderes Gastgeschenk haben sich Ines Zelič und Lara Zmaher ausgedacht und mit viel Engagement und Kreativität ein Fotobuch von allen bisherigen Jugendprojekten erstellt.

    Für alle, die die Highlights und Aktivitäten der Jugendprojekte der Städtepartnerschaften seit 2009 entdecken möchten, geht´s hier zum digitalen Fotoalbum.

    Post Views: 36